LSB e.V. Anlaufstelle - Allgemein

Die Anlaufstelle (Beratungsstelle) des LSB e.V. bietet Inhaftierten, Haftentlassenen oder deren Angehörigen Beratung und Unterstützung an.
Wir arbeiten nach dem Prinzip der durchgehenden Hilfen. Dies beinhaltet, daß Maßnahmen so früh wie möglich, ggf. auch schon in der Haftzeit, beginnen und nach der Entlassung fortgesetzt werden.

Beratungen finden zu den Öffnungszeiten der Anlaufstelle oder zu vereinbarten Terminen statt. Gefangene werden von uns in der JVA besucht. In Uelzen jeweils Mittwochs, in anderen JVAen nach Vereinbarung.

Schwerpunkte der Beratung und Betreuung:

  • Unterstützung bei der Sicherung des Lebensunterhaltes in der Übergangszeit nach der Haftentlassung
  • Beratung über Sozialleistungen (Sozialhilfe, Arbeitslosengeld /hilfe Wohngeld etc.)
  • Unterstützung im Umgang mit Behörden
  • Hilfe bei der Wohnraumbeschaffung
  • Hilfe bei der Arbeitsplatzsuche, beim Schreiben von Bewerbungen
  • Beratung und Hilfe bei der Schuldenregulierung
  • Information über Möglichkeiten der Rechtsberatung
  • Gespräche über besondere Schwierigkeiten nach der Haftentlassung
  • Vermittlung an andere Institutionen wie z.B. Diagnose- und Therapieeinrichtungen, Fachkrankenhäuser, Drogenberatungsstellen, Selbsthilfegruppen etc.
  • Sprechstunde in der JVA Uelzen (Mittwochs)
  • Besuche nach Absprache in den Lüneburger JVAen
  • Hilfe bei drohender Ersatzfreiheitsstrafe "Geldverwaltung statt Ersatzfreiheitsstrafe"
    (Mehr Infos dazu auf der Homepage der niedersächsischen Anlaufstellen unter dem Punkt "Projekte": www.die-anlaufstellen.de)


Öffnungzeiten: Mo, Di, Do, Fr: 9:00 - 12:00 Uhr  / Mi, Do: 14:30 - 16:00 Uhr,  sowie Termine nach Vereinbarung

(C) 2019 - 2020 Lüneburger Straffälligen- und Bewährungshilfe e.V.